Tattoo: Fantasy

Fantasy Tattoos beinhalten alle Motive, die keine reale Vorlage haben. Häufig entstammen die Motive aber verschiedenen Szenarien bzw. Themenkomplexen. So gibt es aus dem Bereich der Märchen verschiedene Motive (Hexen, Trolle, Elfen, Kobolde), ebenso aus der Richtung Grusel/Horror (Monster, Zombies) oder Fabelwesen wie Einhörner, Meerjungfrauen oder Zentauren. Häufig lassen sich die Fantasy Motive klaren Emotionen oder Intentionen zuweisen, es ist zum Beispiel oft klar, welche Figuren „gut“ und welche „böse“ sind.

Fantasy Tattoos werden oft sehr detailreich gezeichnet, um die phantastischen Lebenswelten realer wirken zu lassen und ein konkretes Abbild der Phantasie zu schaffen. Durch dieses Detailreichtum bietet es ich an, relativ große Tattoos zu stechen. Selbstverständlich sind aber auch kleinere Motive möglich und können stilvoll in Szene gesetzt werden.

Durch die Verfilmung von Fantasy Literatur sind die Übergänge zu anderen Tattoo Stilen oft fließend. Wenn der Zwerg Gimli aus der Verfilmung von „Der Herr der Ringe“ als Motiv herangezogen wird: Ist das noch Fantasy? Oder ist das ein Realistic Tattoo des Schauspielers John Rhys-Davies im Zwergenkostüm?

Hermannstr. 7, 86150 Augsburg

0821 - 65091388

Mo.-Sa. : 10:00 - 19:00